Loane Aurelia 1.1.2015

Das Geschenk meines Lebens…

Am 1.1.2015 durfte ich das Geschenk meines Lebens das erste Mal in den Arm nehmen…
LOANE AURELIA
48cm / 2840g / 01:38h

Die Welt hat sich innert Sekunden verändert. Das Gras wirkt saftiger, die Erde fruchtbarer, die Tautropfen schillernder und der Himmel so weit wie das gesamte Universum. Aber eigentlich gibt es für dieses Glück keine Worte…
Tom und ich geniessen zur Zeit den Baby-Ausnahmezustand und freuen uns tagtäglich über unsere Prinzessin!!!
Weitere News folgen dann zu gegebener Zeit – aber ich bin natürlich dennoch erreichbar per Mail oder Telefon (es kann einfach eweng dauern mit der Antwort;-))
Ganz herzlich
Katharina, Tom, Loane, Jack, Maylou, Pipo und die Katzenbande

Dogdance Turnier St. Gallen

Erstmal ein herzliches Sorry für meine lange Abwesenheit hier auf der Pfotenglückhomepage. Das hat sozusagen zwei Gründe:

1. Ende des Jahres dürfen wir einen neuen Erdenbürger oder eine neue Erdenbürgerin begrüssen:-)Ja ganz recht. Ich bin gemäss Ärztin “tatsächlich schwanger” (frage mich immer noch, was denn die zwei unübersehbaren Streifen auf dem Test sonst hätten sein sollen…?) Wie auch immer, die ersten Wochen waren nicht gerade prickelnd und ich war froh, die Tage einfach hinter mich zu bringen. Keine Chance auf geistreiche Einträge ab 12 Uhr mittags bis abends 21 Uhr. Und dann war ich froh, so schnell wie möglich ins Bett zu kommen.

2. 5 Wochen später, als ich dann wieder fit war, hat sich meine Bearbeitungsseite der HP verabschiedet. Ich hab schon hormongesteuerte Tobsuchtsanfälle bekommen, bis mir dann doch mal in den Sinn gekommen ist, Hilfe bei meinem Host zu suchen. Ja, so was nennt sich eigentlich delegieren – Hasler’s oftmals unbekannt… Also vielen Dank lieber Herr Meyer! Jetzt kann ich endlich wieder töggeln.

Nun aber zum Turnier vom letzten Wochenende! Es war tatsächlich speziell – speziell in der Hinsicht auf meinen etwas voluminöseren Körperumfang.  Vielleicht hätte ich mir einige Tage vorher schon Gedanken über meine Kostümierung machen sollen, aber eben…

Maylou Klasse 2

Hier war das Kostüm kein grosses Übel – anstatt der blauen Hose habe ich dann halt die alten schwarzen angezogen. Alles Stretch, alles schön dehnbar. Alles paletti! Kann noch ein wenig weiter verwendet werden…
Leider war Maylou nicht ganz so gut drauf – also, wohlverstanden, das ist jetzt wieder auf extrem hohem Niveau gejammert! Sie war einfach sehr verhalten und hat einige Meideverhalten gezeigt. Das tut mir dann irgendwie immer im Herzen weh:-(Wenn sie doch nur etwas glücklicher aus der Wäsche gucken würde… Aber nichts desto trotz macht sie ja immer fast zu 100% mit und somit haben wir doch den 3. Platz erreicht!

Hier das Video dazu: Maylou und Blue Tattoo

Jack Klasse 1

Mein lieber Captain! Da der Barbiere aus meiner Sicht nicht mehr besser werden konnte – das war ja schon DER ERFOLG meines  Spaniers;-)habe ich entschieden, eine alte, nicht sehr oft gezeigte Choreo hervorzuholen. Und obwohl Jack mangels Training eigentlich keine Ahnung hatte, was er tun sollte, hat er dennoch irgendwas gezeigt und keiner hast gemerkt. Und das hat uns den tollen 1. Platz beschert! Bravo Bub! Und noch mehr Bravo dafür, dass du dich nicht hast aus der Motivation bringen lassen, als die Musik nicht ging und sich der Start um sicher sehr schwülheisse 5 min verzögert hat. Du bist schon ein echter Routinier geworden..
Bezüglich Kostüm hatten wir eigentlich kein Problem, ausser dass es wirklich wirklich einfach blöd aussieht und zur Zeit noch blöder und ich wie in der Sauna geschwitzt habe unter der Gummihaube.  Kann jedoch grössentechnisch auch noch ein wenig weiter verwendet werden;-)

Video folgt vielleicht…

Pipo Funstart

Tja, es hätte ein offizieller Start werden sollen. Da ich aber vergessen habe, sein Lizenzheft zu bestellen, wurde es halt ein Funstart. Und ich bin froh darüber. Er war nicht wirklich gut drauf. Schnüffel hier, guck dort und von seinem sonstigen Elan war gar nichts zu erkennen. Wir arbeiten weiter… Und die Kostümfrage war hier tatsächlich ein kleines Desaster. Ausgesucht in bauchlosen Zeiten und nie mehr drüber nachgedacht. Falscher Fehler, echt falscher Fehler! Ich war überaus froh, hat der Jupe auf der Bühne nicht den Weg nach unten gesucht und ist kein Knopf der Bluse geplatzt;-)Hätte ich noch – wie eigentlich vorgesehen, aber in dieser Halle nicht erlaubt – Strümpfe und Schuhe angehabt, ich hätte nicht gewusst, wie ich mich noch bewegen soll. Somit steht demnächst ein Einkaufsbummel im Brocki an: Jupes mit Gummizug (niemand will ihn sehen und tut es dank Schürze auch nicht ) und Bluse in Grösse large oder soll ich doch x-large?…

Hier das Video: Pipo Funstart mit A Sporn full of Sugar

Und da sich der Sommer dieses Jahr ja wirklich zurück hält, wünsche ich schon mal einen guten Start in den Herbst! Schön, wieder hier zu sein:-)

Nochmals Danke Herr Meyer!

Programm bis Ende Juli

Ein wenig spät, aber immer noch besser als nie;-)

MONTAG: 2. Juni / 16. Juni / 23. Juni / 30. Juni / 7. Juli / 14. Juli / 21. Juli / 28. Juli 
8x Kurs: Total CHF 200
9 Uhr Longieren / JAD Dogs
10.15 Uhr Dogdance Fortgeschrittene
17.30 Uhr Streber / JAD Dogs
18.45 Uhr Dogdance Beginners & Medium
=> BITTE DRINGEND UM SCHNELLE ANMELDUNG, DAMIT WIR NÄCHSTE WOCHE NAHTLOS WEITERFAHREN KÖNNEN! DANKE!
=> Die Kurse finden ab 3 Anmeldungen statt! Bis Ende Woche gebe ich allen Bescheid, ob der Kurs startet oder nicht.

An folgenden Samstagen werde ich Dogdance-Kurse à 2 Stunden (Kosten CHF 50.00) anbieten:

Samstag, 14. Juni 09.30 bis 11.30 Uhr
Samstag, 28. Juni 09.30 bis 11.30 Uhr
Samstag, 12. Juli 09.30 bis 11.30 Uhr
Samstag, 26. Juli 09.30 bis 11.30 Uhr

Das Programm werde ich den Anmeldungen anpassen und selbstverständlich auf Wünsche eingehen. Den Ort (mal bei mir und mal auswärts) werde ich frühzeitig bekannt geben! Die Kurse finden ab 4 Anmeldungen statt.

 

 

Einzelstunden in der Halle

Ausserdem habe ich eine Halle gefunden - ca. Ringgrösse im Dogdance und mit Teppich!!! In dieser Halle werde ich gerne Einzelstunden anbieten, wenn jemand Interesse hat. Bitte einfach frühzeitig Interesse bekunden, dann kann ich den Termin organisieren. Kosten inkl. Hallenmiete CHF 90 pro Stunde.

 

 

Wylandmesse
Am Samstag, 27. und Sonntag, 28. September 2014 findet die Wylandmesse statt. Claudine Suter hat uns dort ein Zeitfenster für Dogdance-Auftritte organisiert – Danke Claudine! Wer mag mitmachen und ihre Choreo zeigen? Bitte bei mir melden!!!

Ich wünsche euch allen eine frohe Woche und grüsse euch herzlich
Katharina mit Jack, Maylou und Pipo

Entscheidungen

Es war letztes Jahr, als sich der Mike-Bub gaaaanz langsam und leise in unser Wohnzimmer geschlichen hat. 23 Jahre – ja, es ist unglaublich, aber genau so alt plus ein Jahr ist Mike heute – hat er draussen auf dem Hof verbracht. In der Garage, im Stroh, auf dem Feld und unter den Landmaschinen. Und dann hat er beschlossen, sich ein warmes Plätzchen auf dem Sofa zu suchen. Die A…kälte draussen und in der Garage hält ein älterer Herr ja schliesslich nicht mehr aus. Also hat er systematisch begonnen sich an Jack dem erklärten Mike-Hasser vorbeizuschleichen. Wie gesagt leise und sehr sehr unscheinbar. Und er hat es geschafft. Irgendwann musste Jackyboy aufgeben und das Sofa mit Senior-Mike teilen. Mit diversem Gemurre und Geknurre zwar, aber trotzdem. GESCHAFFT!

An Weihnachten bemerkten wir einen riesig grossen Knubbel an seinem Kinn. Mike hat nix mehr gefressen und sich noch langsamer bewegt als sonst schon. Am 24. Dezember habe ich still Lebewohl gesagt – war er doch nur noch ein Schatten seiner selbst. Nur, Mike’s Zeit war noch nicht gekommen. Der Abszess platze auf und Mike ging’s wieder besser. Ein Mägerlimuck war er zwar immer noch, aber er ging wieder nach draussen und hat sein Lebensabend genossen.

Bis gestern. Wieder war sein Kinn geschwollen und sein Mäulchen blutverkrustet und vereitert. So beschlossen wir heute morgen, ihn zum Tierarzt zu bringen. Dort angekommen eröffnete mir die junge Tierärztin zwei Möglichkeiten: sofort gehen lassen oder eine OP versuchen. Tja, da sass ich nun. Und dachte nach. Und stand auf und dachte nach. Und dachte wieder nach. Und nahm das Telefon in die Hand. Was wollen wir tun? 24 Jahre alt, grundsätzlich noch fit… Was tun? Wir leben auf einem Bauernhof – Enten, Hühner, Pferde, Hunde, Katzen… Mike ist einer von vielen – Meuder, chlieses Büsi, Pinocchio, Gräuel, Rötel, Emma, Lizzy, Ally, Hexe, Momomojito… Ist er das? Wirklich? Oder sieht man sich einer Seele gegenüber, einer ganz einzigartigen Persönlichkeit? Da steht man in der Tierarztpraxis und sollte eine Entscheidung treffen. Grässlich. Und ich bin sehr sehr froh, habe ich diese Entscheidung nicht ganz allein treffen müssen. Danke! Wir haben uns für eine vielleicht wahnwitzige OP an einem 24jährigen Kater entschieden. Mit der Option in nach Hause gehen zu lassen, wenn die Aussicht auf ein lebbares Leben nicht mehr gegeben ist. Also ging ich wieder rein und verabschiedete mich von Mike – vielleicht für immer. Kurz und bündig, sonst hätte ich Rotz und Wasser geheult. In einer solchen Situation wirken weisse sterile Wände noch weisser, noch steriler, noch leerer und seelenlos.

Um 17 Uhr kam der Anruf. Mike lebt. Es war zwar während der OP kritisch, aber jetzt ist er am Aufwachen. Diverse Zähne wurden gezogen, der Abszess geöffnet. Und wenn bis morgen alles gut geht, kann ich ihn holen gehen. Dann darf er weiterhin zum Leidwesen von Jack auf dem Sofa seine nächsten schmerzfreien Tage oder Wochen oder Monate oder Jahre erleben.

Mike du bist ein Kämpfer! Und ich verspreche, dass ich demnächst hübschere Bilder von dir machen werde!!! Schön bist du bei uns und hast mit deinem grossen sanften Herz unser Wohnzimmer erobert…

F a c e b o o k
M e h r   I n f o s